ZITATE AUS DER KÖNIG VOM CENTRAL PARK ZOO“

„Aber wie soll ich mich schon auf einen Film konzentrieren, wenn du, das schönste Mädchen der Welt, neben mir sitzt, sich das Licht der Leinwand in deinen haselnussbraunen Augen spiegelt und du mich schon wieder so anschaust, dass sich meine Gehirnwindungen verknoten?“

​(Zitat aus: „Kaltes Wasser“)

„Ich bin fertig damit, meinen beiden Vergangenheiten hinterher zu weinen. Sowohl der, die wirklich passiert ist als auch der, wie ich sie gerne erlebt hätte. Ich denke, man trauert verstrichenen Tagen nur so lange nach, bis man verstanden hat, dass das Beste noch vor einem liegt.“

​(Zitat aus: „Nachwort“)

„Jeder kann sich in den Flieger setzen und sich irgendwo an den Hotelpool legen oder eine Großstadt besuchen. Aber bereits Goethe wusste, was ich jetzt auch nachempfinden kann: „Nur wo du zu Fuß warst, bist du wirklich gewesen.“

​(Zitat aus: „Auf anderen Wegen“)

„Und für ein „Vielleicht“ lohnt es sich fast immer, ganze Berge zu versetzen, Herzen bis zum  Anschlag schlagen zu lassen, halbe Seen zu weinen und jedes erdenkliche Feuer der Welt zu entzünden. Denn selbst wenn man am Ende mit nichts mehr dasteht als gefühlt leeren Händen, so ist man doch gewachsen, mehr als durch Stillstand allemal.“

​(Zitat aus: „Kaltes Wasser“)

„Im Loslassen von Dingen findet man manchmal den größten Halt.“

​(Zitat aus: „Vorwort“)

„Natürlich ist es immer einfacher, einen Groll zu hegen, anstatt weiterzugehen und auch Schmerzliches zu verzeihen. Nur weiß ich ganz genau, dass ich nicht mein Leben lang mit dieser Wut im Bauch herumlaufen will. All die schlechten Worte, die mir auf der Zunge liegen, sie schmecken mir nicht mehr.“

​(Zitat aus: „New York City“)

„Der nach Salz und Abenteuer schmeckende Wind streichelte uns über die Haut, fuhr durch unsere zerzausten Haare und trieb die Fähre bis zu den gleißend hellen Klippen von Dover.“

​(Zitat aus: „London Calling“)

„Ganz langsam und leise waren sie gekommen, von den letzten Ausläufern des Herbstes wie auf Händen getragen. Ihre Körper waren wie der Nebel, der im Morgengrauen auf den Feldern lag.“

​(Zitat aus: „Das Gewicht der Welt, Teil I“)

„Das Geflüster im Raum war der unerträglichsten Stille meines Lebens gewichen. Schweigen war nicht Gold, nein, Schweigen war ein uns alle in endlose Leere hüllender Schleier.“

​(Zitat aus: „Der König vom Central Park Zoo“)

„Und wenn ich an all die Erinnerungen denke, dieser unendliche Kosmos aus Geschichten, die zwischen uns und wegen uns passiert sind, dann ist mein Problem vom Anfang eigentlich recht leicht zu lösen. Würden wir uns heute nochmal begegnen, ich wüsste genau, was ich dir sagen würde.“

​(Zitat aus: „New York City“)

„All der Schmerz, den du nicht verschwinden lassen, aber wenigstens lindern konntest. Jeder erhöhte Herzschlag, weil du nach meinem Arm gegriffen hast, jeder Blick den du erwidert hast, jedes Lächeln, das du mir entlocken konntest wenn mir nicht danach war. Jemand, der nur dieses Büchlein liest wäre sich sicher, dass du das Beste bist, was mir jemals passiert ist.“

​(Zitat aus: „New York City“)​

„Du warst damals bereits so verdammt bunt und ich gerade erst dabei, meine ersten eigenen Farbtöne zu entwickeln, damit war ich schlichtweg überfordert.“

​(Zitat aus: „Emma“)

„Ich sah eher so aus, als hätte man mich gerade nach drei Tagen in der Wüste unter einem Kaktus hervorgezogen. Selbst schuld, wenn er mich freiwillig mitnimmt.“

​(Zitat aus: „La La Land“)