Der König vom Central Park Zoo“ ist eine Sammlung von Kurzgeschichten, in denen die wichtigsten und interessantesten Erlebnisse der letzten Jahre einer Teenagerzeit und des Aufbruchs hin zum Erwachsenwerden geschildert und verarbeitet werden.

 

Das Buch erschafft eine akkurate, selbstreflektierte Darstellung einer Jugend, die sicher nicht perfekt war, aber voll mit Geschichten, die die gesamte Palette menschlicher Emotionen beanspruchen. Es zeigt ein Erwachsenwerden fernab der kitschig-verklärten Darstellungen in den gängigen romantischen Teenager-Komödien. All die schönen Seiten, die jugendliche Schwerelosigkeit, die gefühlt unendliche Freiheit, aber eben auch die Konfrontation mit den eigenen Fehlern, missglückten Beziehungen und dem Verlust von Freunden.

 

Wenn man irgendetwas aus diesem Buch mitnehmen möchte, dann dass es sich lohnt, sich mit sich selbst und der eigenen Vergangenheit auseinanderzusetzen. Dass es wichtig ist, Ballast abzuwerfen und seinen inneren Frieden zu finden. Egal, ob man gerade in den Anfängen des eigentlichen Lebens steckt oder schon fast am Ende angelangt ist.

 

Untitled 3.jpg